Die Zahnwurzelbehandlung in Wirges rettet Zähne auf die schonende Art

Gute Erfolgschancen dank moderner Hilfsmittel.

Nach einem kleinen Eingriff verlassen Sie unsere Praxis entspannt und beißen noch viele Jahre schmerzfrei mit Ihrem Zahn zu.

Die Vorteile der Wurzelbehandlung in unserer Praxis:

  • In 9 von 10 Fällen gelingt es uns, den Zahn zu erhalten.
  • Die Zahnschmerzen lassen schnell nach.
  • Die Wurzelbehandlung ist schonend und schmerzarm.
  • Die Diagnose ist dank digitaler Röntgengeräte strahlungsarm und präzise.
  • Erfahrene Zahnärzte führen die Wurzelbehandlung durch.
  • Die Kosten für die Wurzelbehandlung sind durch bestimmte Zusatzversicherungen abgedeckt und lassen sich finanzieren.
  • Der Zahn bleibt Ihnen in der Regel noch viele Jahre erhalten.

Haben Sie starke Zahnschmerzen, gegen die nichts hilft? Rufen Sie uns an. Wir finden die Ursache für die Beschwerden und helfen Ihnen.

Jetzt Termin vereinbaren

Auf unsere Patienten zugeschnitten:
Wie viel Zeit haben Sie?

Letzte Rettung

Die Zahnwurzelbehandlung ist die letzte Rettung für Ihren Zahn

Der Zahn klopft, puckert, pocht und gibt keine Ruhe? Sie haben vieles versucht, aber nichts scheint zu helfen? Dann sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden, der weiß, was zu tun ist. Wir haben uns speziell zur Wurzelbehandlung weitergebildet. Die Endodontie ist seit vielen Jahren einer unserer Tätigkeitsschwerpunkte.

Dank dieser Erfahrung helfen wir Ihnen schnell und zuverlässig, wenn sich ein Zahn stark entzündet hat.

Kommen Ihnen diese Symptome bekannt vor?

  • Starke pulsierende Zahnschmerzen
  • Geschwollene Mundschleimhaut
  • Es zieht unangenehm am betroffenen Zahn
  • Der Zahn reagiert extrem empfindlich auf Hitze und Kälte
  • Die Beschwerden strahlen bis in den Kiefer aus

Wenn Sie sich mit diesen Beschwerden wiedererkennen, sollten Sie zeitnah einen Termin in unserer Praxis vereinbaren.

Sind Sie zusatzversichert? Bitte sagen Sie uns das – eventuell übernimmt die Versicherung die hochwertige Behandlung in unserer Praxis.

Terminvereinbarung


Vereinbaren Sie einen Termin bei unserem Endodontie-Team und beißen Sie schon kurze Zeit später wieder entspannt zu.

Erfolg

Bessere Chancen für den Zahnerhalt – Warum wir Ihnen mehr bieten als die Standardversorgung

Die Bakterien, die an der Entzündung schuld sind, befinden sich in den Wurzelkanälen. Jeder Zahn hat mehrere davon. Die kleinen Kanäle sind dünner als ein Haar und mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen.

Wir nutzen ein spezielles OP-Mikroskop, um alle Bakterien sehen zu können – und sie aus dem Zahn zu entfernen. Das dauert in der Regel zwischen 60 und 90 Minuten. Diese Zeit nehmen wir uns gerne für Sie.

Dr. Marko Reiter:
„Für eine erfolgreiche Wurzelbehandlung braucht man vor allem eines: Zeit. Je gründlicher wir vorgehen, desto höher sind die Chancen für den Zahnerhalt. Eine solch aufwendige und zeitintensive Wurzelbehandlung wird in der Regel nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Unsere Patienten wissen um den Mehrwert der Behandlung und leisten sich gerne dieses Plus für ihre Gesundheit.”

Schon gewusst? Es gibt private Zusatzversicherungen, die eine hochwertige Wurzelbehandlung übernehmen. Fragen Sie am besten Ihren Versicherungsprofi, bevor wir mit der Behandlung beginnen.

Und wenn es für den Zahn zu spät ist? Dann schließen wir die Lücke mit passendem Zahnersatz.

Zahnersatz aus Wirges, der zu mir passt.


Lesen Sie hier weiter, welche Möglichkeiten es für ästhetischen und stabilen Zahnersatz gibt.

Kosten

Eine moderne Wurzelbehandlung ist eine lohnenswerte Investition

“Den Zahn können wir nicht retten – der muss leider raus.” Nein, das möchten Sie nicht hören. Sie erwarten, dass wir die Zahnschmerzen stoppen und der Zahn erhalten bleibt. Und in 90 Prozent der Fälle gelingt uns das auch.

Diese hohe Erfolgsquote hat einen Grund. Wir nutzen moderne Geräte und Instrumente für Ihre Wurzelbehandlung.

Hiermit wird Ihre Wurzelbehandlung sicherer:

  • OP-Mikroskop, das jeden Handgriff bis zu 25-fach vergrößert
  • Spezielles Spanntuch (Kofferdam) zum Schutz vor Bakterien
  • Digitale Röntgenbilder für die sichere Diagnose
  • Extrem biegsame Feilen aus Nickel-Titan zur gründlichen Reinigung
  • Desinfizierende Spüllösungen zur Keimreduktion

Ist es nicht selbstverständlich, dass ein Zahnarzt diese Hilfsmittel einsetzt, wenn sie zum Erfolg führen? Nein, leider nicht. Die Krankenkasse zahlt nur eine Basisversorgung des Wurzelkanals – ohne die für uns selbstverständlichen Hilfsmittel. Für eine zeitgemäße und Erfolg versprechende Wurzelbehandlung müssen Patienten einen Anteil selbst beitragen.

Die Kosten für Ihre Wurzelbehandlung lassen sich finanzieren – bis zu 12 Monate zinsfrei. Möchten Sie diese Möglichkeit nutzen?

Eine Wurzelbehandlung mit speziellen Instrumenten ist sicherer und erfolgreicher

Beispiel Feilen: Um die Bakterien aus dem Zahn zu entfernen, reinigen wir die dünnen Kanäle mit speziellen Feilen.

Die Krankenkasse zahlt die Kosten für den Einsatz von Stahlfeilen. Stahlfeilen sind gut biegbar. Jedoch stoßen sie bei stark gekrümmten Wurzelkanälen an ihre Grenzen. Wir kommen mit ihnen nicht “um die Ecke”. Aber auch dort befinden sich Bakterien und entzündetes Gewebe. Was folgt? Die Entzündung im Zahninneren bleibt bestehen. Der Zahn geht wahrscheinlich verloren. Es kommen weitere Kosten für Zahnersatz auf Sie zu.

Flexible Feilen aus Nickel-Titan für die Wurzelbehandlung

Deshalb nutzen wir für Ihre Wurzelbehandlung Nickel-Titan-Feilen, die flexibler sind und jedem Kanal folgen. Sie sehen: Es ist ein Thema, das uns sehr am Herzen liegt und über das wir gerne mit Ihnen persönlich sprechen.

Finanzierung?


Die Kosten für Ihre Wurzelbehandlung lassen sich finanzieren – bis zu 12 Monate zinsfrei. Möchten Sie diese Möglichkeit nutzen?

Ablauf

Der Ablauf der Wurzelbehandlung in unserer Praxis

Ein entzündeter Zahnnerv muss raus, damit der Zahn erhalten bleibt. Da gibt es leider keine andere Möglichkeit. Schieben Sie die Wurzelbehandlung bitte nicht auf und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis.

Die wichtigsten Schritte der Wurzelbehandlung in unserer Praxis

Diagnose:
Unsere digitalen Röntgenaufnahmen sind strahlungsarm. In wenigen Sekunden haben wir alles, was wir brauchen, und sehen klar und deutlich, wie groß die Entzündung ist.

OP-Mikroskop:
Während Sie sich entspannt zurücklehnen und dank einer Anästhesie nichts spüren, schauen wir uns den Zahn durch das OP-Mikroskop an. 25-fach vergrößert zeigt es uns jedes Detail im Zahninneren, das für die erfolgreiche Wurzelbehandlung wichtig ist.

Längenmessung:
Wir messen die Länge der Wurzelkanäle sowie den Anfang und das Ende des entzündeten Bereichs. Das ist wichtig, um später alles gründlich zu reinigen und möglichst alle Bakterien zu entfernen.

Reinigung:
Mithilfe von kleinen flexiblen Feilen säubern wir die Wurzelkanäle und befreien Ihren Zahn von dem entzündeten Gewebe.

Desinfektion:
Damit Ihr Zahn sich von der Entzündung erholt, desinfizieren wir die Wurzelkanäle mit Spüllösungen und bei Bedarf mit einem Dentallaser. Das Laserlicht hat eine antibakterielle Wirkung und reinigt die behandelte Stelle gründlich.

Wurzelfüllung:
Die gereinigten Wurzelkanäle verschließen wir mithilfe eines gummiartigen Materials. Wir erwärmen es mit einer speziellen Lampe, damit es sich auch in die feinen Nebenkanäle verteilt.

Zahn verschließen und stabilisieren:
Im letzten Schritt verschließen wir den Zahn und schützen ihn vor Bakterien. War die Entzündung besonders groß, stabilisieren wir ihn nach der Wurzelbehandlung mit einer ästhetischen Krone.

Manche Dinge besprechen wir am besten persönlich.


Wir erklären Ihnen gerne ausführlich, wie wir Ihren entzündeten Zahn erhalten.

FAQ

Fragen und Antworten zur Wurzelbehandlung in Wirges

Ich habe Schmerzen nach der Wurzelbehandlung – was soll ich tun?

Nach der Wurzelbehandlung ist der Zahn gereizt. Leichte bis mittelstarke Beschwerden sind normal. Halten die Schmerzen mehrere Tage an, kommen Sie bitte in unsere Praxis.

Wie lange dauert die Wurzelbehandlung?

Die Dauer der Wurzelbehandlung hängt unter anderem davon ab, wie weit die Entzündung fortgeschritten ist. Rechnen Sie mit etwa 60 bis 90 Minuten.

Wie lange sollte ich nach der Wurzelbehandlung nichts essen?

Bitte warten Sie, bis die Betäubung abgeklungen ist. Anschließend sollten Sie für 1 bis 2 Tage auf Milchprodukte verzichten, um das Bakterienwachstum zu unterbinden.

Wie viele Termine sind für die Wurzelbehandlung notwendig?

In der Regel benötigen wir für die Wurzelbehandlung zwei Termine. Bei der ersten Behandlung entfernen wir den entzündeten Nerv und das Gewebe. Wenn wir uns das zweite Mal sehen, prüfen wir den Heilungsverlauf und verschließen den Zahn final mit einer Kunststoff- oder Keramikfüllung oder versorgen ihn mit einer Krone.

Welcher Zahnarzt führt die Wurzelbehandlung durch?

In guten Händen sind Sie bei Zahnmedizinern, die sich speziell zur Wurzelbehandlung weitergebildet haben und mit Hilfsmitteln wie einem OP-Mikroskop arbeiten. Unsere Erfahrung und Expertise bedeutet mehr Sicherheit für Sie.

Verursacht die Wurzelbehandlung Schmerzen?

Nein, in der Regel ist die Wurzelbehandlung nicht schmerzhaft. Je nachdem, wie groß die Entzündung ist, kommt es zu leichten Beschwerden. Ist der Zahn massiv entzündet, wirkt auch die Lokalanästhesie nicht mehr zu 100 Prozent. Dann kann es kurzzeitig unangenehm sein. Wir sorgen mit einer lokalen Betäubung dafür, dass Sie die Endodontie so entspannt wie möglich erleben.

Kann jeder Zahn durch eine Wurzelbehandlung gerettet werden?

Ist der Zahn stark zerstört, zum Beispiel durch einen Zahnunfall, lässt er sich in der Regel nicht mit der Wurzelbehandlung erhalten. Auch eine Fraktur der Zahnwurzel spricht gegen eine erfolgreiche Endodontie.

Brauche ich nach der Wurzelbehandlung eine neue Krone?

Nein, in der Regel benötigen Sie anschließend keine neue Krone. Ist der Zahn jedoch beschädigt, können wir ihn sicherheitshalber mit einer Krone stabilisieren. Wir verwenden für Kronen ästhetische Keramik, die sich farblich sehr gut an die natürliche Zahnfarbe anpassen lässt.

Ist eine Wurzelbehandlung auch während der Schwangerschaft möglich?

Während der Schwangerschaft sollten nur dringend notwendige Zahnbehandlungen durchgeführt werden. Wenn Sie starke Beschwerden haben, ist das eine notwendige Behandlung. Am besten kommen Sie zu Beginn der Schwangerschaft zu einer Kontrolle ins ZZWW. Hierbei fallen uns in der Regel Zähne auf, die in den kommenden Monaten Ärger machen können.

Warum wird der Zahn nach der Wurzelbehandlung grau?

Ein wurzelbehandelter Zahn ist nicht mehr vital, da wir den Zahnnerv entfernt haben. Häufig verfärbt er sich nach einigen Monaten und wird grau. Die dunkle Farbe entsteht, weil sich organische Partikel im Zahnbein (Dentin) ablagern.

Wie können wir Ihnen jetzt helfen?


Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Das Wichtigste zur Wurzelbehandlung für Sie zusammengefasst

Die Zahnwurzelbehandlung, Endodontie genannt, hilft bei einem entzündeten Zahnnerv. Schuld an der Entzündung sind in der Regel Kariesbakterien, die über einen Riss ins Zahninnere vorgedrungen sind. Die Bakterien reizen den Nerv, der Körper wehrt sich und es kommt zu einer Entzündungsreaktion. Ohne Hilfe stirbt der Zahnnerv ab und der Zahn geht verloren.

Bessere Chancen für den Zahnerhalt
Um Ihren Zahn zu retten, müssen wir die Bakterien möglichst schnell aus dem Zahninneren entfernen. Genauer gesagt: aus den Wurzelkanälen. In jedem Zahn gibt es mehrere davon. Die winzigen Kanälchen sind mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen. Wir setzen ein hochauflösendes OP-Mikroskop ein und erhöhen so die Überlebenschancen für Ihren Zahn.

Wir bieten mehr als den Standard
Neben dem OP-Mikroskop nutzen wir für Ihre Wurzelbehandlung weitere moderne Geräte und Instrumente, die die Erfolgsquote erhöhen. Die Krankenkasse zahlt nur die Standard-Wurzelbehandlung – ohne die wichtigen Hilfsmittel. Die Kostendifferenz zwischen der Basisversorgung und der zeitgemäßen Wurzelbehandlung müssen Patienten tragen.

Die Wurzelbehandlung mit Spezialinstrumenten ist sicherer und erfolgreicher
Nickel-Titan-Feilen sind ein solches Hilfsmittel, das die Erfolgschancen der Wurzelbehandlung erhöht. Mit Standardfeilen aus Stahl lassen sich die feinen und verzweigten Wurzelkanäle nicht vollständig reinigen. Sie sind nicht flexibel genug und kommen nicht überall dorthin, wo sich Bakterien befinden. Die Folge: Die Entzündung bleibt bestehen und der Zahn geht verloren.

Der Ablauf der Wurzelbehandlung
Dank einer lokalen Betäubung erleben Sie den Eingriff entspannt. Vor der Wurzelbehandlung haben wir uns auf digitalen Röntgenaufnahmen ein genaues Bild vom entzündeten Zahn gemacht. Wir wissen, was uns erwartet. Über ein kleines Loch im Zahn gelangen wir ins Zahninnere. Mit flexiblen Feilen entfernen wir Bakterien und entzündetes Gewebe. Anschließend desinfizieren wir die Wurzelkanäle. Zum Abschluss verschließen wir den Zahn und stabilisieren ihn – wenn nötig – mit einer passenden Krone.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Für Ihre Wurzelbehandlung nutzen wir Spezialinstrumente wie ein OP-Mikroskop.
  • Durch den Einsatz von modernen Hilfsmitteln erhöht sich die Erfolgsquote.
  • Die Krankenkassen zahlen nur die Basis-Wurzelbehandlung – ohne Hilfsmittel.
  • Wir verwenden unter anderem besonders biegsame Nickel-Titan-Feilen.
  • Bei der Wurzelbehandlung entfernen wir Bakterien und entzündetes Gewebe.
  • Sie erleben den Eingriff dank einer lokalen Anästhesie entspannt.
  • Ist der Zahn stark beschädigt, stabilisieren wir ihn anschließend mit einer Krone.

Wir erklären Ihnen gerne alles Wichtige persönlich.


Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie online einen Termin.

Sie haben nicht gefunden, was Sie gesucht haben?